Grundeinkommen: Buchvorstellung Jochen Siebel GWÖ-Landsberg

Grundeinkommen: Buchvorstellung Jochen Siebel GWÖ-Landsberg

Zum Thema Grundeinkommen wurde schon viel Kontroverses geschrieben und gesagt. Könnte es den Menschen ein würdevolles Leben ohne Armut und Not ermöglichen, der Begrenztheit der weltweiten Ressourcen zum Trotz?

Mit 50 Gesprächspartnern hat sich Autorin Adrienne Göhler zu einer Gedankenreise in Buchform aufgemacht und das Beziehungsdreieck Nachhaltigkeit, Entschleunigung, Grundeinkommen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Entstanden ist ein spannender Querschnitt durch die aktuellen Diskussionen rund um das Thema bedingungsloses Grundein-/auskommen.

Einer der Beiträge stammt von Jochen Siebel aus dem Landkreis Landsberg, der Unternehmen in der Region zur Gemeinwohlökonomie im Allgemein und der GWÖ-Zertifizierung im Speziellen berät. Mit seiner freundlichen Genehmigung veröffentlichen wir hier seine Buchvorstellung der etwas anderen Art:

Wie kann die Menschheit vorwärts kommen?

Jeder Mensch sollte klarkommen.

Doch soll es vorkommen,
das es Menschen gibt, die ohne Einkommen
nicht auskommen.

Oder Menschen, die nicht bekommen,
Was sie bekommen sollten.

Wir brauchen ein Abkommen
Mit den Nachkommen,
Dass zu wenig Auskommen
Nicht vorkommt.

Aber wie können wir dahin kommen,
dass die Menschen genug bekommen,
um zurecht zu kommen?

Ein Buch ist auf den Markt gekommen
So eins ist Dir noch nicht untergekommen:
Vielfältige Sichtweisen sind zusammengekommen
Und formen ein Bild von einem solchen Abkommen.

Liebe Adrienne, danke!
Sehr zuvorkommend.

 

Nachhaltigkeit braucht Entschleunigung

Aktuelles

Büchergondel Utting

April 25, 2022

Kongress: Dialog Raum Geld 22.-24.Mai 2022

März 17, 2022

Gemeinwohl-Ökonomie nun EFRAG-Mitglied

Februar 16, 2022

Lesefutter gesucht

Januar 25, 2022

Terminkalender

17. Juli 2022
Riederauer Garagenflohmarkt
10:00
Riederau
Bereits zum fünften Mal werden Flohmarkt-Interessierte im Juli in Riederau fündig. Haushalte aus dem ganzen Ort bieten Feines, Gebrauchtes und Kurioses in und vor ihren Garagen an. Eine Liste der teilnehmenden Haushalte liegt ab 10 Uhr am Bahnhof Riederau aus.